Vernissage der Malerei-AG im KREML

Vernissage der Realschule Plus im KREML

VernissageZollhaus. Die Arbeitsgemeinschaft ‚Malerei‘ der Realschule plus Hahnstätten, unter der Leitung der Niederneiser Künstlerin Claudia Brandstädter, lud am vergangenen Samstag, 30. März 2019 zur Vernissage ins Kulturhaus Kreml nach Zollhaus.

Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 9 hatten im Rahmen einer klassenstufenübergreifenden AG verschiedene Kunstwerke zu den Themen Expressionismus, Surrealismus und Kubismus entworfen. Maler wie Dali, Picasso, Nolde oder Klimt waren Künstler dieser Kunstformen und inspirierten die 10 bis 15-jährigen bei ihren Arbeiten.

„Nolde spielte mit den Farben und setzte seiner Fantasie in Form von farbigen Tieren, bunten Gesichtern und Landschaften keine Grenzen“, erläuterte AG-Leiterin Brandstädter. „Klimt war ein Künstler, der gern die Farbe Gold in seinen Gemälden genutzt hat.“

Inspiriert von den Gemälden der Künstler entstanden so die nachempfundenen Werke der insgesamt zehn AG-Kinder. „Ich bin stolz auf die Schülerinnen und Schüler, die diverse Techniken wie Kreide, Aquarell oder Acryl auf unterschiedlichsten Untergründen wie Papier oder Leinwand zum Ausdruck brachten und sich die Motive selbst ausgesucht haben". Oftmals wurde im letzten ¾-Jahr mit ausdruckstarken Farben gestaltet oder bunt gemalt. "Die Bilder haben die Kinder zudem selbst gerahmt", so die 58-jährige Künstlerin, die für die kommende AG ab Sommer das Thema „Tierwelt“ avisierte.

„Wir haben nicht nur in schwarz-weiß gemalt, sondern durften uns kreativ ausprobieren“, erklärte Schülerin Leila Mousa. „Es ist zudem etwas anderes als der normale Kunstunterricht, da spezielle Techniken gelernt und gefördert werden“, erklärte die Schülerin weiter, die Kunst als ihr Hobby bezeichnet.

Auch die Konrektorin der Realschule Plus, Sandra Behrendt, die gemeinsam mit Rektorin Jutta Gerhardt der Veranstaltung in Zollhaus beiwohnte fand nur lobende Worte und betonte: „Die großen Künstler wurden von den Kindern wunderbar interpretiert. Die Kinder sind für mich die Helden des Tages.“

Seit Samstag können die Bilder der Schülerinnen und Schüler im Kultursaal noch bis zum 7. Mai bestaunt und auch erworben werden - der Eintritt ist frei. ckb

 Schülerinnen und Schüler der AG „Malerei"

Schülerinnen und Schüler der Arbeitsgemeinschaft "Malerei"
der Realschule plus Hahnstätten präsentierten dieser Tage
im Rahmen einer Vernissage ihre Werke im Kulturhaus Kreml.
Foto: C. Kahl

Beteiligte Schülerinen und Schüler
Zu den Schülerinnen und Schülern der Arbeitsgemeinschaft „Malerei“ an der Realschule Plus in Hahnstätten zählen Elisa Hempel, Leila Mousa, Prakaiphruek Treechimplee, Kaya Cambria-Zurro, Veronika Haas, Niclas Knerler, Pauline Mayer, Felicitas Pabst, Marek Dreyer und Zeynep Akkus.
 


 

 

Ausstellungseröffnung Die Zeit sind wir!

Einladung

zur Vernissage am 30. März 2019

im KREML Kulturhaus Hahnstätten

Die Zeit sind wir!

Von Samstag, 30. März 2019, 20:00 Uhr

bis Dienstag, 7. Mai 2019

lässt die Malerei-AG der Realschule plus Hahnstätten Zeit und Farbe zusammenfließen. In der Ausstellung präsentieren Schülerinnen und Schüler ihre Werke, die im letzten Halbjahr in Anlehnung an die alten Meister Nolde, Klimt und Dali, entstanden sind.

Während Nolde besonders für sein kreatives Farbspiel bekannt war und der Phantasie in Form von farbigen Tieren sowie bunten Gesichtern und Landschaften keine Grenzen setzte, stand bei Klimt stets die Farbe Gold im Mittelpunkt. Doch auch durch die fließenden Uhren von Dali ließen sich die Teilnehmer der Malerei-AG von Frau Brandstädter inspirieren.

Die Bilder stellen somit Interpretationen der Gemälde dieser berühmten Künstler dar und zeigen Motive und Maltechniken der drei Kunstformen:

Expressionismus, Surrealismus und Kubismus.

Wir freuen uns auf Euch!

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen sie dieser Technologie zu. Indem Sie Ihre Browsereinstellungen bearbeiten, haben Sie die Möglichkeit, Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.
Weitere Informationen Ok